Sri Lanka Rundreise

  • 10 Reisetage – Die Perle des indischen Ozean
  • Mit Nuwara Eliya – das sattgrüne „Tee-Hochland“
  • Verlängerung am Strand inkl. Vollpension

Leistungen

Leistungen von net-tours

Begleitet von lokaler Deutsch sprechender Reiseleitung

Tägliche Mahlzeiten inbegriffen

Transfers vor Ort

8 Übernachtungen in ausgesuchten Hotels

23kg Gepäck

Ausflüge gemäss Reiseprogramm inbegriffen

Flug ab/bis Zürich

Verlängerung am Sandstrand von Beruwala

Eintrittsgelder bereits inbegriffen

Inbegriffene Leistungen:

  • Flug mit Emirates von Zürich nach Colombo und zurück
  • Rundreise im komfortablen, klimatisierten Reisebus
  • 8 Übernachtungen ausschliesslich in erstklassigen Hotels
  • Halbpension während der Rundreise
  • Alle im Programm erwähnten Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder u.a. zahlreiche UNESCO Weltkulturerben wie Polonnaruwa, der Löwenfelsen Sigiriya sowie die Dambulla Höhlen, das Elefantenwaisenhaus in Pinnawela, Vorführung der Kandy Tänze und noch vieles mehr !
  • Jeep Safari im Minneriya Nationalpark
  • Deutsch sprechende, lokale Reiseleitung
  • Flughafentaxen und 23 kg Freigepäck

Und bei Buchung der Verlängerung:

  • 5 Nächte im Strandhotel Cinnamon Bey Resort**** in Beruwela inkl. Halbpension
  • Transfers

Karte

CMBMLE Herbst23 D

Sri Lanka – „die Perle des lndischen Ozeans“

Sri Lanka ein Tropenparadies mit faszinierenden Gesichtern: ein kühles Hochland mit sattgrünen Teeplantagen, die sich mystisch aus dem Morgennebel erheben, eine vom Buddhismus und Hinduismus geprägte Kultur, uralte Königsstädte, märchenhafte Paläste  und kilometerlange, wildromantische Sandstrände…

Reiseprogramm

1. Tag / Zürich – Colombo

Flug von Zürich nach Colombo.

2. Tag/ Colombo – Negombo

Ankunft in der Hauptstadt des Landes und Begrüssung durch Ihre Reiseleitung. Kurzer Transfer in Ihr Strandhotel in Negombo und Tag zu Ihrer freien Verfügung. Gelegenheit für einen Spaziergang am langen Sandstrand – denn dieser ist sagenhafte 8 Kilometer lang und von unzähligen Kokospalmen gesäumt…

3. Tag/ Pinnawela – Dambulla

Fahrt ins Landesinnere für einen herzerwärmenden Start Ihrer Reise mit dem Besuch des Elefantenwaisenhauses von Pinnawela. Die Auffangstation für Elefantenwaisen liegt direkt am Maha Oya Fluss und wurde im Jahr 1975 gegründet. Hier können Sie die liebenswürdigen Riesen bei der Fütterung beobachten und die Herde zu ihrem täglichen Bad im Fluss begleiten. Die Mahouts – die Elefantenpfleger, erzählen Ihnen viel Wissenswertes über die imposanten Dickhäuter. In den Morgenstunden und am Nachmittag findet jeweils die grosse Fütterung statt und um die Mittagszeit erhalten die jüngsten Elefantenbabys ihre ersehnte Flasche.

Durch üppige Tropenlandschaft geht es anschliessend nach Dambulla – eine verschlafene kleine Stadt, die jedoch mit den Stätten des „Goldenen Tempel“ und dem „Heiligtum des liegenden Buddha“ – auf der Liste der UNESCO Weltkulturerben steht.

4. Tag/ Polonaruwa – Minnieriya Nationalpark

Ihr nächstes Highlight heisst Polonnaruwa! Die alte Hauptstadt aus dem 12. Jh. ist ein einmaliges UNESCO Weltkulturerbe mit prächtigen Gärten, Tempeln, den Ruinen des Königspalastes und drei riesigen Buddha Figuren – imposante buddhistische Meisterwerke! Die antike Königsstadt liegt im sogenannten „kulturellen Dreieck“ – das aus den Städten Anuradhapura, Polonnaruwa und Kandy besteht. Vom 11. bis zum 13. Jahrhundert war Polonnaruwa die Hauptstadt des singhalesischen Reiches – heute befindet sich in Polonnaruwa der schönste archäologische Park des Landes. Ein Besuch im Park gleicht einer Zeitreise in die ruhmreiche Vergangenheit. Die Reste des alten Königspalastes faszinieren gemeinsam mit 1000-jährigen Stupas, Tempeln sowie herrlichen Park- und Palastanlagen und offenbaren Spannendes über die Geschichte der Singhalesen auf der Insel. 1293 verlor Polonnaruwa mit dem Wegzug des Regenten endgültig seine Bedeutung und fiel in tiefen Dornröschenschlaf – bis die Briten die überwachsenen Ruinen der Klosterstadt gegen 1890 vom dicht wuchernden Dschungel befreiten.

Im Anschluss geht es auf in den zauberhaften Minneriya Nationalpark – ein fast 90 km2 grosses Naturparadies und Lebensraum für zahlreiche Wildtiere. Während einer prickelnden Jeep Safari beobachten Sie Elefanten, Büffel, Krokodile, Affen, Papageien, Schmetterlinge und über 160 Vogelarten. Mit etwas Glück erspähen Sie vielleicht sogar Hirsche, Faultiere und Leoparden… Am Ufer des Minneriya-Stausees – der übrigens schon im 3. Jh. angelegt wurde – treffen sich jährlich hunderte Elefanten, um hier die Trockenzeit zu verbringen. Das sogenannte „Elephant Gathering“ ist eines der grössten Wildtier-Phänomene weltweit.

Doch auch der Minneriya Stausee hat eine spannende Geschichte: Vor mehr als 1’700 Jahren liess der singhalesische König Mahasena ein Bewässerungssystem anlegen, das in erster Linie der Bewässerung der Reisfelder dienen sollte. Doch auch die Bereitstellung von Wasser für Wildtiere spielte in der Geschichte Sri Lankas eine wichtige Rolle. Noch heute speist dieses Bewässerungssystem den Minneriya Stausee und ist für Menschen und Tiere eines der wichtigsten Wasserreservoirs Sri Lankas. So steht bis heute auf dem Damm ein Schrein, in dem König Mahasena als Schutz- und Fruchtbarkeitsgott verehrt wird.

5. Tag/ Sigiriya

Fahrt nach Sigiriya für Ihr nächstes Abenteuer! Mitten im Dschungel Sri Lankas ragt ein 200m hoher Monolith aus den immergrünen Baumspitzen der Zentralebene empor – der berühmte Löwenfelsen Sigiriya. König Kashyapa errichtete im 5. Jh. eine Festung auf dem Dach dieses imposanten Felsens – heute gehört der faszinierende „Lion Rock“ zum UNESCO Weltkulturerbe. Über Treppen – die von den Überresten einer ehemals riesigen Löwenstatue flankiert wird – erklimmen Sie den “Löwenfelsen“. Heute sind von der Statue lediglich die Pfoten der symbolträchtigen Raubkatze verblieben. Ihr Aufstieg wird mit kunstvollen Wandmalereien und einer grandiosen Panorama-Rundsicht über die sattgrüne Ebene belohnt!

Im Anschluss erhalten Sie einen spannenden Einblick in das ursprüngliche Landleben während des Besuches des Hiriwadunna Dorfes. Bekannt für seine atemberaubende natürliche Schönheit mit Reisfeldern und Seen in der Umgebung, ist das traditionelle Dorf Heimat von 400 Familien, hauptsächlich Bauern und Handwerker. Sie besuchen lokale Häuser, treffen Dorfbewohner, beobachten traditionelles Handwerk wie Töpfern und Weben, geniessen eine Katamaranfahrt sowie eine Fahrt mit dem Ochsenkarren. Zudem erwartet Sie ein leckeres, landestypisches Mittagessen – mit Einblick in die Zubereitung der traditionellen Speisen. Sie können zusehen, wie ein lokaler Koch srilankische Gerichte mit frischen und regionalen Zutaten zubereitet. En guete !

6. Tag/ Dambulla – Gewürzgarten Matale – Kandy

Besichtigung der wunderschönen Dambulla-Höhlen aus dem 1. Jh.v. Chr.. Die Tempelanlage, bestehend aus fünf grossen Höhlentempeln, beheimatet die wohl faszinierendsten Meisterwerke buddhistischer Kunst des Landes. Und nicht umsonst wurde 1991 Dambulla unter dem Namen „Goldener Tempel von Dambulla“ zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt.

Die Höhlentempel von Dambulla existieren seit 2000 Jahren und dienten vorerst König Vattagamani Abhaya 14 Jahre lang als Zufluchtsstätte. Bei seiner Rückkehr nach Anuradhapura schenkte er die Höhlen an buddhistische Mönche. In den folgenden 1700 Jahren wurde der Höhlentempel immer wieder von den Königen mit Schenkungen bedacht, meist in Form von Buddha-Figuren. Am Fuss des Geländes befindet sich der Goldene Tempel mit seiner 30 m hohen sitzenden Buddha-Statue. Die Höhlentempel liegen auf 160 Höhenmetern – oben angekommen werden Sie mit einem wunderbaren Panoramablick auf die Umgebung für diese Anstrengung belohnt.

Weiterfahrt nach Kandy mit Stopp in Matale – das Hauptanbaugebiet der köstlichen Gewürze Sri Lankas. Spaziergang durch den duftenden Gewürzgarten mit Einblick in die Geheimnisse der traditionellen Naturheilkunde.

7. Tag/ Kandy

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des „verborgenes Königreich in den Bergen“ – umgeben von zauberhaften Landschaften mit üppigen Teefeldern. Kandy war die letzte Hauptstadt des singhalesischen Reiches und wurde erst 1815 von den Briten erobert. Die Gunstlage in den Bergen sorgte dafür, dass zuvor etliche Angriffe und Eroberungsversuche abgewehrt werden konnten. Die letzte Hauptstadt der Könige Sri Lankas und spätere Kolonialstadt bietet heute eine reizvolle Mischung aus kolonialem Flair und historischen und religiösen Bauten. Kandy gilt auch als kulturelles und geistiges Zentrum, denn hier steht die religiöseste Stätte des Landes: der Tempel des « Heiligen Zahns Buddhas ».

Am Abend Vorführung der feurigen Kandy-Tänze – die traditionellen Tänze des Hochlandes.

8. Tag/ Kandy – Nuwara Eliya

Verschwenderische Landschaften säumen Ihren heutigen Weg zu den weiten Teeplantagen im Hochland. Die sanft geschwungenen Hügel sind überzogen von einem Teppich aus samtigen Teeplantagen – durchsetzt von sprudelnden Bächen und tosenden Wasserfällen. Englische Kolonialherren haben das auf 1800 m gelegene Nuwara Eliya im 19 Jh. in ein „Klein-England“ und einen begehrten Kurort verwandelt. Nachdem der Kaffeeanbau misslungen war, pflanzte ein Schotte im Jahre 1867 die ersten Teepflanzen. Der Erfolg lässt sich heute noch erkennen – denn der hier angebaute indische Assam gilt heute als bester Tee Sri Lankas! Die „Stadt über den Wolken“, wie Nuwara Eliya auch genannt wird – liegt inmitten der drei höchsten Berge des Landes. Der britische Einfluss ist noch immer sichtbar – die Häuser im Tudorstil, die gepflegten Gartenanlagen und Parks, die edlen Golfplätze im britischen Landhausstil verleihen dem Ort einen Hauch von Nostalgie…

Tea Time! Sie besuchen eine traditionelle Teefabrik, wo Sie in die feinen Geheimnisse des Tee-Anbaus eingeweiht werden. Und natürlich ist eine duftende Tasse Tee ein Muss!

9. Tag/ Nuwara Eliya – Negombo

Vom kühlen Hochland mit seinen sattgrünen Hügeln geht Ihre Fahrt heute, vorbei an beschaulichen Dörfern, hinunter an die Küste. Halt in Kitulgala mit Möglichkeit für ein White Water Rafting Abenteuer (fakultativ). Begleitet von einem Rafting-Profi und selbstverständlich gut ausgerüstet, paddeln Sie dabei auf dem Kelani Fluss und bewältigen einige Stromschnellen – geniessen aber auch ruhige Abschnitte – um die zauberhafte Fluss-Landschaft bewundern zu können. Weiterfahrt zu Ihrem Hotel direkt am Strand von Negombo.

10. Tag/ Rückflug oder Verlängerung

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Zürich oder Verlängerung.

Verlängerung

Jetwing Sea****

4 Sterne Hotel mit allen Annehmlichkeiten für eine gelungene Auszeit am Meer. Hier geniessen Sie erholsame Tage in ungezwungener Atmosphäre – direkt am langen Sandstrand von Negombo. 

Direkte Strandlage im Ferienort Negombo: Ihr Badeferienhotel liegt ca. 12 km vom Flughafen Colombo entfernt. Den Ortskern von Negombo, mit seinen zahlreichen Unterhaltungsmöglichkeiten, erreichen Sie in wenigen Gehminuten. Negombos Sandstrand ist acht Kilometer lang und von Palmen gesäumt. Zahlreiche Strandresorts ziehen Badegäste und Wassersportbegeisterte aus aller Welt an. Dahinter verläuft die Hauptstrasse, die mit bunten Souvenirshops, kleinen Bars und zahlreichen Restaurants zum Verweilen oder zu einem Einkaufsbummel einlädt. Negombo besitzt sowohl den Charme eines Fischerdorfes als auch den eines Ortes mit kolonialem Flair. Zahlreiche Gebäude mit holländischer und portugiesischer Kolonialarchitektur gewähren einen Blick in die Vergangenheit.

Einrichtungen: Das 3-stöckige Hotel Jetwing Sea erwartet Sie mit modernen Einrichtungen und einer äusserst entspannten und gemütlichen Atmosphäre. Grosszügige, offene Empfangshalle mit Rezeption und Lounge/Lobby Bar sowie Restaurant im Erdgeschoss des Hauptgebäudes mit herrlichem  Blick auf den Indischen Ozean. Gepflegter Gartenbereich mit schattenspendenden Palmen und Süsswasser Swimmingpool, eine Poolbar sowie einladende Liegeterrassen. Gratis stehen Ihnen Liegen, Sonnenschirme sowie Badetücher zur Verfügung. Kleiner Souvenirladen, WLAN in der gesamten Anlage sowie gelegentliche, dezente Abendunterhaltung mit Livemusik  oder Themenabenden. Je nach Saison werden div. Aktivitäten wie Kochkurse und Yogalektionen angeboten (gegen Gebühr).

Sport & Wellness: Gratis steht Ihnen ein Fitnesscenter zur Verfügung. Gegen Gebühr: Tennis im ca. 800 m entfernten Schwesterhotel Jetwing Beach sowie div. Wassersportarten wie Windsurfen, Wasserski und Tauchen durch Drittanbieter am Strand. Im kleinen Spa stehen Ihnen div. Beauty- und Wellnessangebote zur Wahl (gegen Gebühr). Gäste des Jetwing Sea Hotels haben zudem die Möglichkeit, das umfangreiche Ayurveda-Angebot im erstklassigen Ayurveda-Center des Schwesternhotels Jetwing Ayurveda Pavilions zu geniessen (gegen Gebühr / ca. 20 Gehminuten resp. 3 Fahrtminuten entfernt).

83 Zimmer: Die Zimmer verfügen über Bad oder Dusche, WC, Haartrockner, Safe, Telefon, Minibar, Tee-/Kaffeekocher, TV, Klimaanlage sowie Balkon oder Terrasse.

Flugzeiten

Die Flugzeiten sind unter Vorbehalt von Änderungen bestätigt

Hinflug

Abflug Zürich

15h25

Ankunft Dubai

23h45

Abflug Dubai

02h40

Ankunft Colombo

08h25

Rückflug

Abflug Colombo

10h05

Ankunft Dubai

12h50

Abflug Dubai

15h55

Ankunft Zürich

19h50

Reisedaten & Preise

Preise in CHF pro Person

Abreise

Zimmerkategorien

Preis

Verlängerung

16.10.2024 - 25.10.2024

Zimmerkategorien

ab  1’995.-

ab  545.-

Doppelzimmer

 1’995.-

Einzelzimmer

 2’490.-

Verlängerung Hotel Jetwing Sea - Doppelzimmer  545.-
Verlängerung Hotel Jetwing Sea - Einzelzimmer  940.-

13.11.2024 - 22.11.2024

Zimmerkategorien

ab  1’995.-

ab  545.-

Doppelzimmer

 1’995.-

Einzelzimmer

 2’520.-

Verlängerung Hotel Jetwing Sea - Doppelzimmer  545.-
Verlängerung Hotel Jetwing Sea - Einzelzimmer  940.-
Nicht inbegriffene Leistungen, Preise pro Person in CHF

Buchungsgebühr

15

Einzelzimmerzuschlag

275

Visa Sri Lanka

70

Kleingruppenzuschlag möglich

Obligatorische Abgabe Reisegarantiefonds

0.25%

Reiseversicherung

Einreise

Für die Einreise nach Sri Lanka benötigen Schweizer Bürger einen gültigen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate nach dem Rückreisedatum gültig ist. Ausserdem ist ein Online-Einreisevisum erforderlich welches net-tours Für Sie einholt. Das Einsenden Ihres Reisepasses ist nicht notwendig.

Ausländische Staatsangehörige erkundigen sich bitte so schnell wie möglich direkt beim Konsulat für die zu erledigenden Formalitäten:

Konsulat Sri Lanka

Honorary Consulate of Sri Lanka
Europastrasse 15
8152 Glattbrugg
Tel: 044 666 05 55
srilankaconzh@swissmail.com

Informationen

Sri Lanka

Reiseunterlagen & Flugzeiten
Die detaillierten Reiseunterlagen erhalten Sie nach vollständiger Bezahlung, ca. 7-10 Tage vor Abreise.

Bitte beachten Sie, dass die Flugplanänderungen jeweils vorbehalten sind. Die definitiven Flugzeiten werden wir Ihnen mit den Reiseunterlagen mitteilen. Wir empfehlen Ihnen deshalb, Zugtickets oder ggf. Hotelübernachtungen erst bei Erhalt der definitiven Reiseunterlagen zu buchen.

Reiseleitung
Ort steht Ihnen unsere lokale, deutschsprechende Reiseleitung zur Seite.

Klima
Das Klima in Sri Lanka ist tropisch. Die beste Reisezeit auf der Ost-Küste ist von Mai bis Oktober, auf der West-Küste von November bis April. Während den anderen Monaten kann es zu kurzen Regenschauern kommen, die aber schnell wieder von der Sonne abgelöst werden.

Durchschnittstemperaturen in C°:

  Jan Feb März April Mai Juni Juli Aug Sept Okt Nov Dez
Luft 30 30 31 31 31 30 29 28 29 30 29 30
Wasser 25 25 25 28 29 29 29 28 27 26 25 25


Gesundheit
Die Informationen bezüglich COVID-19 erhalten Sie separat und werden in diesem Abschnitt NICHT berücksichtigt.
Für die Einreise nach Sri Lanka sind keine Impfungen vorgeschrieben, jedoch werden die Grundimpfungen empfohlen. Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder besuchen Sie die Webseite www.safetravel.ch. Sie werden sich in keiner Zone mit Malaria-Risiko befinden, wir empfehlen Ihnen trotzdem sich gegen Mückenstiche zu schützen. Wir empfehlen Mineralwasser zu trinken. Dies gilt ebenfalls beim Zähneputzen. Meiden Sie Eiswürfel und Speiseeis. Essen Sie nur gut gewaschene Früchte und seien Sie vorsichtig bei Rohkost.

Sprache
Sri Lanka: Die Landessprache ist Singalesisch, Tamilisch und Englisch. Zudem wird Englisch als Handels- und Bildungssprache angewendet und wird sehr häufig verwendet.

Währung
Die Landeswährung ist die Sri Lanka-Rupie (LKR). Wir empfehlen Ihnen Euro (€) und eine Kreditkarte (Visa, Diners, Master Card oder American Express) mitzunehmen. Bargeld können Sie am Flughafen, in Banken und den meisten Hotels wechseln. Es gibt nicht viele Geldautomaten vor Ort. Die gängigen Kreditkarten werden in der Regel akzeptiert.

Zeitunterschied
Sri Lanka: Der Zeitunterschied gegenüber der Schweiz beträgt +4.5 Stunden im Winter, bzw. 3.5 Stunden im Sommer.

Strom & Netzspannung
Die Netzspannung beträgt 220 Volt, Wechselstrom. Wir empfehlen Ihnen einen Adapter mitzunehmen. Manche Regionen haben Gleichstrom. Es muss mit Stromausfällen gerechnet werden.

Religion
Religionsfreiheit und Toleranz sind in Sri Lanka nicht nur schöne Worte. Die vier Hauptreligionen des Landes leben friedlich nebeneinander. Die Hauptreligion ist der Buddhismus, dem 70% der Bevölkerung angehören, gefolgt vom Hinduismus (15.5%), dem Islam (7.5%) und den Katholiken (7%). Beim Besuch religiöser Stätten sollten Sie stets die Glaubensrichtung respektieren, in dem Sie angemessene Kleidung tragen.

Trinkgeld
Ein Trinkgeld für guten Service ist immer angebracht. Hotels und Restaurants erheben einen Bedienungs-zuschlag von 10%, der anschliessend dem Personal übergeben wird.

Check in/out
Bitte beachten Sie, dass die Hotelzimmer unabhängig Ihrer Ankunftszeit in der Regel ab 15h00 beziehbar sind. Das Hotel wird sich jeweils bemühen die Zimmer direkt nach Ihrer Ankunft zur Verfügung zu stellen. Da die Zimmer nach dem Check out der vorigen Gäste jedoch sorgfältig gereinigt werden müssen, kann es vorkommen, dass Sie Ihr Zimmer erst ab 15h00 beziehen können. Falls Ihr Rückflug erst am Abend erfolgt, sind Sie trotzdem verpflichtet das Hotelzimmer ca. um 12h00 zu räumen. Die Hotelanlage können Sie bis zu Ihrer Abfahrt benutzen. Es steht Ihnen frei, auf eigene Kosten, direkt im Hotel ein Tageszimmer zu buchen.

ab CHF  1’995.-

Jetzt buchen
  • 10 Reisetage – Die Perle des indischen Ozean
  • Mit Nuwara Eliya – das sattgrüne „Tee-Hochland“
  • Verlängerung am Strand inkl. Vollpension

Garantie

Ihr einbezahltes Geld ist versichert, denn wir sind Mitglied des Garantiefonds der Schweizer Reisebranche.

ab CHF  1’995.-