Oman Rundreise - Jubiläumsreise

  • 8 Reisetage in 4* Hotels
  • Flüge ab/bis Zürich mit Oman Air
  • UNESCO Kulturerben, grüne Oasen & Wadis

Leistungen

Leistungen von net-tours

Begleitet von lokaler Deutsch sprechender Reiseleitung

Halbpension

Alle Transfers bereits inbegriffen

6 Übernachtungen in guten Mittelklasshotels

23kg Gepäck

Ausflüge gemäss Reiseprogramm inbegriffen

Flüge ab/bis Zürich

Umfangreiches Besichtigungsprogramm

Inbegriffene Leistungen:

  • Flüge ab/bis Zürich mit Oman Air nach Muscat (Oman)
  • Oman Rundreise im klimatisierten Reisebus inkl. Wüstentour im 4×4 Jeep in den Wahibi Sands
  • 6 Übernachtungen in guten 4★ Hotels
  • Täglich Frühstück sowie Mittagessen und zusätzlich 1 Abendessen in Ihrem Wüsten Resort in den Wahibi Sands
  • Sämtliche im Programm erwähnten Besichtigungen inkl. Ein trittsgelder und noch vieles mehr!
  • Deutsch sprechende, lokale Reiseleitung
  • Transfers vor Ort, Flughafentaxen sowie 23kg Freigepäck

Karte

Oman D

Weihrauch, Myrrhe und Muskat – betörende Düfte sind Ihr Begleiter durch ein geheimnisvolles Land mit uralten Bräuchen, fruchtbaren Oasen und Wadis mit smaragdgrünen Flüssen, imposanten Naturszenerien mit goldenen Sanddünen und roten Gebirgsketten, weite Strände und tiefblaues Meer, märchenhafter Architektur und einem reichen kulturellem Erbe mit antiken Lehmstädten und zahlreichen UNESCO geschützten Forts und Burgen.Das Sultanat Oman ist ein Land mit atemberaubenden Landschaftsbildern, wo Prachtbauten und Goldbasare um die Wette glänzen und der allgegenwärtige Duft von Weihrauch und Gewürzen die ganze Magie des Orients verströmen.

Reiseprogramm

Kultur- und Naturwunder an der Spitze der arabischen Halbinsel: Zwischen zerklüfteten Gebirgsketten und weiten Sandstränden, hochmoderner Infrastruktur und traditioneller Oasenwirtschaft, goldener Wüste und azurblauem Indischem Ozean – bietet das kleine Sultanat einen spannenden Einblick in das orientalische Leben. Hunderte von Burgen und imposante Lehmfestungen in fruchtbaren Oasen ragen stolz aus der kargen Wüstenlandschaft und sicherten einst die uralten Handelswege. Mit einer langen Tradition als Seefahrernation verzaubert das Land mit Weltoffenheit und Gastfreundschaft, kunterbunten Souqs und sternenklaren Wüsten-Nächten. Sie erleben eine Welt zwischen Moderne und uralten Bräuchen – wo der traditionelle Charme der alten Welt noch gelebt wird – mit einer Authentizität, die Besucher begeistert.

1. Tag / Zürich – Muscat (Oman)

Flug von Zürich nach Muscat – die Hauptstadt des Landes am Golf von Oman.

2. Tag / Muscat

Ankunft in Muscat, Begrüssung durch Ihre lokale Reiseleitung und Transfer in Ihr Hotel. Rest des Tages zu Ihrer freien Verfügung.

3. Tag / Muscat – Nakhal – Muscat (ca. 250 km)

Nach dem Frühstück erwartet Sie ein erster Höhepunkt Ihrer Reise mit dem Besuch der grössten Moschee des Landes. Die „Sultan Qaboos Moschee“ in Muscat ist schon von weitem sichtbar – mit 8 Tonnen Swarovski-Kristall und über 4000m2 handgeknüpfter Seiden-Teppich — eine Moschee der Superlative! Mit ihrer majestätischen Architektur und kostbar geschmücktem Interieur ist sie ein Meisterwerk islamischer Architektur. Für die Errichtung wurden 300’000 Tonnen heller Sandstein aus Indien verarbeitet. Das prächtige Bauwerk wurde 2001 fertiggestellt und bietet Platz für ca. 20’000 Gläubige. Auch Nicht-Muslime dürfen die beiden Gebetshallen besuchen – ein Privileg, das auf der ganzen Welt seinesgleichen sucht. Die heissen Quellen von Nakhal sind Ihr nächstes Ziel. Möglichkeit für ein Bad und Fotostopp am Nakhal-Fort – vor der spektakulären Kulisse des Jebel-Nakhl-Massivs gelegen und umgeben von idyllischen Dattelgärten. (Wegen Renovationsarbeiten ist das Fort zurzeit nur von aussen zu bewundern). Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant geht Ihre Reise zurück nach Muscat. Unterwegs besuchen Sie das Amouage Perfume Visitor Centre und werden in die Geheimnisse über die Entstehung der betörenden Düfte des Orients eingeweiht. Dieser „wohlriechende“ Besuch gewährt einen umfassenden Einblick in die Verarbeitung des einheimischen Weihrauchs und die Geschichte und Kunst der Parfümherstellung im Nahen Osten.

4. Tag / Muscat – Bimma Sinkhole – Wadi Tiwi – Sur – Ras Al Khabbah – Schildkrötenreservat (Ras Al Jinz) (ca. 280 km)

Nach dem Frühstück Fahrt in Richtung Sur. Ihr erster Halt gilt dem „Bimmah Sinkhole“ – ein Sandstein-Krater – wo sich Süss- und Salzwasser zu einer türkisblauen, funkelnden Pracht verbinden. Der nahe gelegene Golf von Oman hat die Küstenregion unterspült und dabei unterirdische Höhlen in dem nachgiebigen Sandgestein gebildet. Nach einiger Zeit kollabierte die Oberfläche und brachte dabei eine kristallklare Badebucht zum Vorschein. Weiterfahrt zum paradiesischen Wadi Tiwi. Umgeben von imposanten Felswänden und leuchtenden Dattelpalmen gehören die natürlichen Pools mit ihrem türkisblauen Wasser zu den schönsten Wadis von Oman. Die märchenhafte Schlucht lockt mit kristallklaren, smaragdgrünen und türkisblauen Wasserbecken. Inmitten von steil aufragenden Klippen, die mit Spalten und Höhlen versehen sind, plätschert der türkisblaue Bachlauf und versorgt Siedlungen und Obstplantagen das ganze Jahr über mit dem lebensnotwendigen Nass. Mittagessen in einem lokalen Restaurant und Weiterfahrt in die alte Hafenstadt Sur. Hier sorgt die Dhow-Werft – eine der letzten Orte auf der Welt, wo diese traditionellen Holzboote heute noch gebaut werden – für eine Zeitreise in die Vergangenheit. Seit dem 6. Jahrhundert dienten die Dhows den arabischen Seefahrern zum Transport von Gewürzen und Seide. Die ursprünglichen Arbeitsmethoden wurden über viele Generationen ohne schriftliche Konstruktionspläne weitergegeben. Wirklich eindrücklich, wie diese flinken Kunsthandwerker heute noch traditionelle Dhows mit jahrhundertealten Techniken in Handarbeit herstellen. Im Anschluss geht’s in Ihr Hotel in der Region Ras Al Jinz und Zeit zum Erfrischen. Um 20h30 kurze Fahrt zum nahegelegenen Schildkrötenreservat – einer der weltweit wichtigsten Brutplätze für jährlich Tausende verschiedener Schildkröten-Arten. Omans führendes Schutzprojekt für bedrohte Schildkröten erstreckt sich über eine 45 km lange geschützte Küstenlinie und bietet die faszinierende Gelegenheit, mit etwas Glück, Schildkröten bei ihrer nächtlichen Eiablage zu beobachten. (Die Hauptsaison für die Eiablage ist von Juni bis August – ausserhalb dieser Zeit sind Schildkröten Sichtungen nicht jede Nacht garantiert und erfordern etwas Glück.)

5. Tag / Ras Al Khabbah – Jalan Bani Bu Ali – Wadi Bani Khalid – Wahiba Sands (ca. 220 km)

Ihr heutiges Abenteuer in die faszinierende Gebirgswüste führt über die Kleinstadt Jalan Bani Bu Ali, inkl. Fotostopp an der Hamouda-Moschee. Das Wadi Bani Khalid im Al Hajar Gebirge zählt zu den zauberhaftesten und bekannteste Oasen im Oman. Inmitten der unwirtlichen Gebirgswüste plätschert hier kristallklares, smaragdgrünes Wasser an palmengesäumten Ufern. Die felsigen Schluchten und die Klippen des Hajar-Gebirges sorgen für fantastische Kulissen – ein wunderbarer Ort für einen gemütlichen Spaziergang durch die zauberhafte Natur. Das Herz des Wadis ist ein riesiger, türkisblauer Teich, dessen Ufer in fast karibischer Manier von Palmen gesäumt werden. Dahinter laden mehrere natürliche Felsen-Pools zum Baden ein. Mittagessen in einem lokalen Restaurant. Mit einem 4×4 Allradfahrzeug erleben Sie im Anschluss die Wahiba Sands – das spektakuläre Naturschauspiel mit kilometerlangen Dünen von faszinierender Schönheit. Die endlosen Weiten der Wahiba Sands, zwischen dem östlichen Hadschar-Gebirge und Arabischen Meer, faszinieren mit unwirklichen Szenerien und sind Heimat von Beduinen, die noch heute mit Kamel- und Ziegenherden durch das goldgelbe Sandmeer ziehen. Ein Besuch einer Beduinen Siedlung verspricht einen spannenden Einblick in das traditionelle Wüstenleben. Gegen Abend, wenn das goldene Licht die Wüste rot färbt, geniessen Sie eine Dünenfahrt in den Sonnenuntergang hinein. Schlicht spektakulär ist auch der nächtlich, funkelnde Sternenhimmel – der nirgends näher zu sein scheint, als hier in den unendlichen Weiten der stillen Wüste.

6. Tag / Wahiba Sands – Oasendorf Bahla – Al Hamra – Nizwa (ca. 270 km)

Nach dem Frühstück heisst es auf in die Oasen-Stadt Nizwa am Südrand des Hadschar-Gebirges. Unterwegs Bummel durch den traditionellen Sinaw-Markt – berühmt für seinen Kamelhandel. Der Souq (Marktplatz) hat eine lange Geschichte und ist einer der am besten erhaltenen des Landes. Weiterfahrt zum Oasendorf Bahla – das Zentrum der Töpferkunst und eine der ältesten Königsstädte Omans. Das Dorf ist von einer 12 km langen Lehmwand umgeben und das UNESCO geschützte Fort aus dem 13. und 14. Jahrhundert zeigt auf beeindruckende Weise den Reichtum ihrer Erbauer und die imposante Architektur des islamischen Mittelalters. Mit dem Besuch des Dorfes Al Hamra bestaunen Sie eine historische, komplett aus Lehm erbaute Siedlung am Fusse des Jebel Shams, der höchste Berg Omans. Mit einer über 400-jährigen Geschichte zählt sie zu den ältesten Dörfern des Landes. Eine Zeitreise zurück in die Vergangenheit verspricht hier der Besuch traditionellen Bait Al Safah Hauses. Das 400 Jahre alte Wohnhaus wurde zu einem Heimatmuseum umgewandelt und versetzt in das Leben vergangener Generationen zurück. Weiterfahrt nach Nizwa.

7. Tag / Nizwa – Birkat al Mouz – „Oman Across the ages“ - Museum – Muscat (ca. 270 km)

Nach dem Frühstück besuchen Sie das monumentale Nizwa Fort aus dem 17. Jahrhundert – eine der bemerkenswertesten Sehenswürdigkeiten der kleinen Stadt. Der Turm des Forts ist schon von Weitem sichtbar. Mit einem Durchmesser von 45 Metern ist er nicht nur das grösste Bauwerk der Oase Nizwa – er ist auch der mächtigste Turm in ganz Oman. Teile des prächtigen Bauwerks reichen zurück bis ins 9. Jahrhundert und gelten als beeindruckendes Beispiel für die historische omanische Architektur. Anschliessend Bummel durch den farbenprächtigen Nizwa Souq – Omans ältester Marktplatz. In malerischer Umgebung gelegen, erwartet Sie ausserdem der Besuch von „Birkat al Mouz“ – eines der berühmtesten Ruinendörfer im Sultanat. Während Ihres Spazierganges durch die Oase sehen Sie u.a. auch das alte Bewässerungssystem von Falaj. Über 130 Bewässerungskanäle versorgten ab 500 n. Chr. Nizwa mit Wasser – die meisten von ihnen (ca. 100) existieren heute noch. Dazu gehört auch der Falaj, mit 8 km der längste und – zusammen mit vier weiteren Kanälen – ein UNESCO-Weltkulturerbe. Mittagessen in einem lokalen Restaurant. Das 2023 eröffnete „Oman Across the ages“-Museum entführt Sie anschliessend in die spannende Geschichte der Zivilisationen und der Dynastien Omans. Das Museum mit futuristischer Architektur nimmt seine Besucher mit auf eine Zeitreise – von der geologischen Entstehung des Territoriums bis hin zum heutigen Oman. Rückfahrt nach Muscat. Nach Ankunft in der Hauptstadt, tauchen Sie ein in die Farbenpracht des duftenden Mutrah Souq – einer Markt mit langer Tradition und Geschichte. Der Souq beginnt am Tor zum Omanischen Meer und endet am gegenüberliegenden Tor in der Altstadt. Zum Abschluss bestaunen Sie den prächtigen Al Alam Palace in der Altstadt (von aussen) – der majestätische Amtssitz des amtierenden Sultans.

8. Tag / Muscat – Zürich

Frühstück in Ihrem Hotel und Transfer zum Flughafen für Ihren Rückflug nach Zürich.

Flugzeiten

Die Flugzeiten sind unter Vorbehalt von Änderungen bestätigt

Abflug Zürich

21h35

Ankunft Muskat

07h05

Abflug Muskat

14h45

Ankunft Zürich

19h05

Reisedaten & Preise

Preise in CHF pro Person

Abreise

Zimmerkategorien

Preis

-preis

06.11.2024 - 13.11.2024

Doppelzimmer

 2’695.-

 2’295.-

06.11.2024 - 13.11.2024

Einzelzimmer

 3’190.-

 2’790.-

Nich inbegriffene Leistungen

Buchungsgebühr

15

Einzelzimmerzuschlag

495

Kleingruppenzuschlag möglich

Obligatorische Abgabe Reisegarantiefonds

0.25%

Reiseversicherung

Einreise

Für die Einreise nach Oman benötigen Schweizer Bürger (ebenfalls Kinder) einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate nach dem Rückreisedatum gültig ist.

Ausländische Staatsangehörige erkundigen sich bitte direkt beim Konsulat für die zu erledigenden Formalitäten:

Consulat général du Sultanat d'Oman

chemin de Roilbot 3 A, 1292 Chambésy
omanconsulate-ge@bluewin.ch
Tel: 022/758 96 60
Tel: 022/758 96 70

Informationen

Oman

Reiseunterlagen
Die gesamten Reiseunterlagen erhalten Sie nach vollständiger Bezahlung, ca. 7-10 Tage vor Abreise.

Flugzeiten
Bitte beachten Sie, dass die Flugzeiten, welche auf Ihrer Bestätigung angegeben sind, provisorisch sind. Die definitiven Flugzeiten erhalten Sie mit den Reiseunterlagen. Wir empfehlen Ihnen deshalb, Zugtickets oder ggf. Hotelübernachtungen erst bei Erhalt der definitiven Flugzeiten zu buchen.

Gruppengrösse
Bitte beachten Sie, dass unsere Reisen jeweils mit einer gewissen Mindestteilnehmeranzahl kalkuliert werden. Sollte die Anzahl der Teilnehmer pro Gruppe an einem Datum nicht erreicht werden, so behalten wir uns vor, den gebuchten Gästen einen Kleingruppenzuschlag zu verrechnen, oder die Reise an diesem Abreisedatum zu stornieren und Ihnen eine entsprechende Alternative zu offerieren.

Hotelqualität und Sternebewertungen
Die Qualität der Hotels im Oman ist im Allgemeinen gut und sauber. Wir bitten Sie jedoch zu beachten, dass die lokale Kategorie nicht direkt mit dem Standard in der Schweiz verglichen werden sollte. Wir empfehlen Ihnen, von der lokalen Bewertung 1 Stern abzuziehen, um einen Vergleich mit Schweizer Hotels anstellen zu können.

Reiseleitung
Vor Ort steht Ihnen unsere lokale, deutschsprechende Reiseleitung zur Seite.

Klima
Die Lage im Nahen Osten bedeutet, dass es sich um ein meist trockenes und sonniges Land handelt.
Von Oktober bis März ist das Wetter kühl.  Von Mai bis August ist es in der Regel heiß und feucht, im September und April ist es warm. Die Temperaturen im Landesinneren sind sowohl höher als auch niedriger als die Durchschnittswerte in den Küstenregionen. Die monatlichen Durchschnittstemperaturen sind ungefähr wie folgt:

  Jan Feb März April Mai Juni Juli Aug Sept Okt Nov Dez
Muskat 25 27 30 33 39 41 39 37 36 35 30 26
Salalah 29 28 30 32 33 33 29 29 29 31 33 29


Gesundheit
Die Informationen bezüglich COVID-19 erhalten Sie separat und werden in diesem Abschnitt NICHT berücksichtigt.
Es sind keine Impfungen erforderlich. Medikamente sind in zugelassenen Kliniken und Apotheken erhältlich, oder besuchen Sie die Website www.healthytravel.ch.
Im Allgemeinen empfehlen wir, nur Mineralwasser aus Flaschen zu trinken. Leitungswasser (abgekocht) ist sicher, wird aber nicht empfohlen. Um Magenverstimmungen zu vermeiden, empfehlen wir, bei heissem Wetter keine Getränke mit Eiswürfeln zu konsumieren. Mineralwasser in Flaschen ist auch in Supermärkten und örtlichen Cafés zu relativ günstigen Preisen erhältlich. Essen Sie nur gut gewaschene Früchte und seien Sie vorsichtig mit rohem Gemüse. Ein guter Moskitoschutz ist unerlässlich.

Kleidung
Aufgrund des heissen Klimas empfehlen wir Ihnen, lockere Kleidung, vorzugsweise aus Naturfasern, mitzubringen. Beim Besuch religiöser Stätten müssen Schultern und Knie bedeckt sein.
Oman ist ein muslimisches Land, die Kleiderordnung sollte die örtlichen Gepflogenheiten respektieren. Es wird empfohlen, dass Frauen an öffentlichen Orten (z. B. in Büros, Souks, Städten und Einkaufszentren) keine trägerlosen Sommerkleider, Miniröcke, Shorts oder tief ausgeschnittene Kleider tragen. In der Öffentlichkeit ist es am besten, die Schultern zu bedecken und Röcke unter dem Knie mit einem Oberteil zu tragen, das angemessen lang ist (unterhalb der Hüfte).
Männer sollten Hemden und lange Hosen tragen. Kurze Hosen oder Strandkleidung sollten nicht getragen werden, ausser am Strand oder am Pool.

Moschee- und Altstadtbesuche Regeln
Bescheidene, konservative, locker sitzende Kleidung; lange Ärmel, lange Röcke und Hosen. Keine transparente (durchsichtige) Kleidung. Keine Shorts für Männer. Frauen dürfen keine Shorts tragen und Röcke müssen knöchellang sein. Keine enge Kleidung, keine Badebekleidung und keine Strandkleidung. Die Schuhe werden vor dem Betreten der Moschee ausgezogen, daher empfehlen wir, die Schuhe auszuziehen. Ein Kopftuch für Damen ist unerlässlich (dieses kann bei der Ankunft in der Grossen Moschee erworben werden). Intimes Verhalten, d. h. Händchenhalten oder Küssen, ist in einer muslimischen Gebetsstätte nicht akzeptabel. Aus Rücksicht auf die Gläubigen sollten die Besucher immer bei ihrem Führer bleiben. Rauchen und Essen sind in den Elementen des Moscheebereichs innerhalb der Hauptgebetshalle nicht erlaubt.

Sprache
Die Landessprache ist Arabisch. Darüber hinaus ist Englisch weit verbreitet.

Religion
In Abu Dhabi und in den Arabischen Emiraten ist die Hauptreligion der Islam. Islam bedeutet Hingabe, Ergebenheit. Der Bekenner dieses Glaubens gibt sich völlig dem Willen Allahs hin und akzeptiert sein Schicksal. Der Islam entstand im saudi-arabischen Raum, entwickelte sich aber nach Mohammeds Tod schnell zu einer Weltreligion. Der Gläubige muss fünf Mal täglich sein Gebet in Richtung Mekka erbringen. Der Genuss von Alkohol und Schweinefleisch ist untersagt. Almosen geben gehört zu den Grundsätzen des Islam.

Währung
Die Währungseinheit ist der Omanische Rial, der in 1000 Baizas unterteilt ist. Banknoten gibt es in den Stückelungen 50, 20, 10, 5, 1, 1/2 Rial, 250, 200 und 100 Baizas. Für Einheiten unter einem (1) Rial sind auch Münzen in Gebrauch.
Geld und Reiseschecks aller wichtigen Währungen können in Hotels, Banken und lizenzierten Geldwechslern in Touristengebieten umgetauscht werden. Banken und Geldwechsler bieten in der Regel die besten Wechselkurse. Geldautomaten gibt es auch in entwickelten Gebieten, Städten und Flughäfen.

Zeitunterschied
Der Zeitunterschied gegenüber der Schweiz beträgt +3 Stunde, bzw. +2 Stunden während Schweizer Sommerzeit.

Stromspannung
Der Strom im Oman beträgt 220 oder 240 Volt Wechselstrom, 50 Zyklen. Im Allgemeinen wird ein 3-poliger britischer Stecker verwendet. Es wird empfohlen, einen Adapter mitzubringen.

Trinkgeld
Wenn Sie mit dem Service zufrieden sind, wird ein Trinkgeld von 10 % erwartet.

Fotografieren
Fotografieren Sie keine Personen ohne deren Erlaubnis. Insbesondere Frauen mögen es nicht, fotografiert zu werden. Es ist verboten, militärische Einrichtungen, Grenzen und Flughäfen zu fotografieren. Beachten Sie die Schilder “NO PHOTOGRAPHY”.

Check in/out
Bitte beachten Sie, dass die Hotelzimmer unabhängig Ihrer Ankunftszeit in der Regel ab 15h00 beziehbar sind. Das Hotel wird sich jeweils bemühen die Zimmer direkt nach Ihrer Ankunft zur Verfügung zu stellen. Da die Zimmer nach dem Check out der vorigen Gäste jedoch sorgfältig gereinigt werden müssen, kann es vorkommen, dass Sie Ihr Zimmer erst ab 15h00 beziehen können. Falls Ihr Rückflug erst am Abend erfolgt, sind Sie trotzdem verpflichtet das Hotelzimmer ca. um 12h00 zu räumen. Die Hotelanlage können Sie bis zu Ihrer Abfahrt benutzen. Es steht Ihnen frei, auf eigene Kosten, direkt im Hotel ein Tageszimmer zu buchen.

ab CHF  2’295.-

Jetzt buchen
  • 8 Reisetage in 4* Hotels
  • Flüge ab/bis Zürich mit Oman Air
  • UNESCO Kulturerben, grüne Oasen & Wadis

Garantie

Ihr einbezahltes Geld ist versichert, denn wir sind Mitglied des Garantiefonds der Schweizer Reisebranche.

ab CHF  2’295.-